LOISACH MARCI (BY)

„Mit der musikalischen Tradition was Geiles machen, sie aber nicht verhunzen“, so umschreibt der gebürtige Partenkirchner Marcel Engler „Loisach Marci“ seine Ambitionen zwischen Alphorn, Elektrosound und 14 selbstgespielten Instrumenten, die bei seinen Konzerten wahl – und wechselweise zum Einsatz kommen. Ein einzigartiger Sound, angesiedelt irgendwo zwischen bayerischem Landler, Hip-Hop, Blues und Elektrobeat. Wirklich festzumachen ist das „bayerische Kraftwerk“ nicht, denn allzu facettenreich, zu weich, zu wild und zu frech wühlt man ausgiebig und gerne in allen verfügbaren Genres. Avantgardistisches Klanggewittter an Alphorn und E-Gitarre mit Flügelhorn-Balsamdressing auf erdigem Bass. So könnte es auf der Speisekarte stehen!

>> Mehr

FRAU DOKTOR (D)

1995 in Wiesbaden gegründet, löste sich „eine der bekanntesten Ska-Gruppen Deutschlands“ nach vier Studioalben und ungezählten Konzerten 2010 auf. Acht Jahre später wurde ein letztes, abschließendes Konzertjahr angekündigt, an dessen Ende allerdings „nach einer sehr emotionalen Zerreißprobe“ die Bandauflösung offiziell für gescheitert erklärt wurde. Es geht weiter – mit kleinerem Terminkalender, aber dafür in 90 % Originalbesetzung! Mit Ska, Punk, Soul, deutschen Texten und fetten Bläsern und heute bei uns! Sehr erfreut!

>> Mehr

A MURDER IN MISSISSIPPI (B)

A Murder in Mississippi ist eine sechsköpfige Band aus Gent. Sie spielen Roots: eine Mischung aus Americana, Country, Folk, Blues und Irish Traditional. Die Bandmitglieder teilen ihre Leidenschaft für die Musik und verschmelzen ihre verschiedenen Einflüsse zu einer breiten Palette von Klängen, die einen unverwechselbaren Stil und einen zeitgenössischen Twist in ihrem Repertoire schaffen. Der Mississippi schlängelt sich durch zehn Bundesstaaten, jeder mit seinem eigenen einzigartigen kulturellen Umfeld. Während die vielen slawischen und irischen Einwanderer die Grenzstaaten besiedelten und ihre Polka und Folklore einführten, wurden die Städte im Süden zu wichtigen Brutstätten für Genres wie Blues, Country, Jazz und Rock & Roll. Der Mississippi ist eine natürliche Verbindung dieser Roots- und Americana-Genres. Aber der Mississippi hat auch eine dunkle und bösartige Seite: Die Südstaaten haben eine hohe Dunkelziffer an ungeklärten Morden. Die vielen Alligatoren, die den Bayou und das Delta durchstreifen, sind begierig darauf, Beweise verschwinden zu lassen. Der Alligator ist ein wiederkehrendes Symbol für einen Mord in Mississippi.

>> Mehr

THE SCHOGETTES (D)

MA-town from the Bottom of our dirty souls! Der Name ist Programm: bittersüß wie Schokolade ist ihre Musik, ihre Themen sind Inbrunst und Energie, mit denen sie ihr Publikum direkt in den Bauch treffen und ihre Herzen schmelzen lassen wie eine Schogette in der Sonne. Inspiriert von den Soul-Größen und Girl-Groups der frühen 60er Jahre, meinen Sie das ernst, was Sie singen. Sie müssen diese Musik machen. Ihre eigenen Stücke passen ins Set, ohne den Stil von damals blind zu imitieren. Sie reißen ihr Publikum mit ihrem Groove und ihrer Leidenschaft mit. Der vielstimmige Gesang steht dabei im Mittelpunkt, fett wird das ganze durch einen amtlichen Bläsersatz, nach vorne getrieben durch eine rastlose Rhythmus-Section.

Die Schogettes machen das einzige Bauchweh, das man unbedingt bald wieder kriegen möchte…

>> Mehr

KUPAYAKU (D)

Schmelztiegel der Kulturen – so könnte man vielleicht die internationale Band Kupayaku bezeichnen. Ein Bandname aus der Sprache der Quechua und Musiker:innen aus Syrien, Togo, Indien, den Niederlanden und Deutschland. Syrische Drums, togolesischer Reggae, offbeat-geprägte Gitarre verschmelzen mit Bass und Trompete zu einem authentischen und multikulturellen Sound, der jede Note mit Vielfalt füllt. Kupayaku lebt und spielt den Arabic Reggae Gypsy Folk – improvisiert, lebendig, authentisch und multikulturell…
Kupayaku lässt einzigartige Arrangements spontan in individuellen Zusammensetzungen entstehen, geprägt von einzigartigen Harmonien und Rhythmen. Die lebendige Performance der Band schlägt eine kulturelle Brücke zwischen verschiedenen Welten. Jedes Konzert ist eine musikalische Weltreise, die das Publikum mit einer breiten Palette an Instrumenten und Gesang mitreißt.
Erleben Sie Kupayaku live – eine Band, die nicht nur Musik macht, sondern eine pulsierende Melange aus kulturellen Einflüssen und leidenschaftlicher Performance präsentiert. Ein musikalischer Schmelztiegel, der Herzen weltweit erobern möchte!

>> Mehr

POWERSOLO (DK)

Was soll man in Nürtingen noch groß Worte über diese Band verlieren? Wohl jeder weiß, was es heißt, wenn die „hardest working band im showbiz“ die Bühne betritt: Schnell mit einer ganzen Tube »Brisk« eine Tolle frisiert, den Esel gesattelt und den Sixpack untern Arm geklemmt: Auf zum Powersolo-Konzert! Ihre Musik verleibt sich so ziemlich jede Spaßmusik ein, die sich auf dem Planeten so finden lässt. Vermischen sie in einem Moment noch die Cramps mit den Trashmen, schimmern an anderer Stelle die B52s durch und die Beastie Boys kommen zum Tequilasaufen vorbei. Dabei wird schwarzer Humor und Zweideutigkeit groß geschrieben. Ernst sein dürfen andere, hier wird gerockt.

>> Mehr

THE PIGHOUNDS (D)

The Pighounds, das ist Grunge aus Dortmund. Die Two-Men-Army aus Dortmund sind Freunde, das erklärt die positive Energie und Stimmung ihrer Liveshows. DIY at his best, denn für Artwork, Sound, Aufnahmen, Mix oder Videos sind vier Hände scheinbar ausreichend, trotzdem fühlen sich the pighounds eher an wie vier Schlagzeuger und acht Gitarristen. Sie sind mehr Punk und Grunge als Blues und Rock. Musikalisch erfinden die Jungs nichts neu, aber machen alles gut und besser. Musik voller Leidenschaft und Überzeugung, packend, mitreißend und eingängig. Musik zum Bewegen, Headbangen, Mitsingen und Tanzen. Und nichts klingt „Retro“, auch wenn die beiden in Musikgeschichte gut aufgepasst haben. Zeitgemäß und frisch wird alles aufpoliert, umgebaut und neu zusammengesteckt. Hier wirkt nichts gekünstelt und der Moment wird festgehalten, aus dem Bauch heraus, voller Energie und Wut. Musik mit der richtigen Einstellung und Ausstrahlung und eine Doppelpackung Charme, die alles so glitzern lässt.

>> Mehr

KING AUTOMATIC (F)

Mit King Automatic betritt ein wahrhaft großes „Garage-One-Man-Orchestra“ die Bühne. Gitarre, Orgel, Mundharmonika und Schlagzeug sowie live eingespielte Loops und Samples sorgen für den perfekten Eindruck, dass hier wirklich eine komplette Band auf der Bühne steht. Und diese Band spielt einen wahrhaft exotischen und aufregenden musikalischen Cocktail, der neben Trash und Garage-Rock’n’Roll auch Einflüsse von jamaikanischem Rocksteady, Rhythm’n’Blues, den Polyrhythmen westafrikanischer Trommler sowie KRAFTWERK und DEVO vereint. Absolut tanzbar!

>> Mehr